Warzenbehandlung

Lasertherapie zur Entfernung von Warzen

In der Praxis Dr. Friedl in Regensburg wird die Laserbehandlung zur Entfernung von Warzen mit einem NdYag Laser (Wellenlänge 1064nm) durchgeführt.


Wie funktioniert die Laser-Behandlung?

Bei der Behandlung von Warzen wird die Zerstörung der Warze über eine Zerstörung der Blutgefäße erzeugt. Die die Warze versorgenden und ernährenden Blutgefäße werden durch die Energie des Lasers zerstört, so dass in Folge die Warze nicht mehr mit Nährstoffen versorgt werden kann und sich dann zurückbildet. Unmittelbar vor der Lasertherapie schaben wir die Warze nach entsprechender Vorbehandlung ab, so dass die Energie des Lasers möglichst tief eindringen kann. Äußerlich ist nach dem Laserschuss nichts zu sehen, da die Energie des Lasers in der Tiefe wirkt.


Was ist vor der Lasersitzung zu beachten?

Zur Vorbehandlung muss der spezielle Pflasterverband „Guttaplast“, welcher Salizylsäure enthält, in der Größe der Warze drei Tage vor dem Lasertermin auf die Warze aufgeklebt werden, um die Warze aufzuweichen. Mit dem Verband kann man ganz normal seinem Alltag nachgehen, auch duschen, schwimmen und joggen sind erlaubt.


Weitere häufige Fragen

1Was ist nach der Lasersitzung zu beachten?
Nach dem Laserschuss muss das Hautareal noch für mindestens 5 Minuten mit einem Coolpack gekühlt werden. Bei Fußwarzen werden wir Ihnen anschließend sogenannte Hühneraugendruckschutzringe aufkleben. Diese sollten Sie dann bitte auch zuhause weiter benutzen. Denn nur durch die Druckentlastung kann letztendlich auch die Warze abheilen.

Bitte nehmen Sie Ihren Nachfolgetermin (in der Regel 6 Wochen später) unbedingt wahr. Entweder ist die Warze bis zu diesem Zeitpunkt schon von alleine abgefallen. Oder wir können sie dann mit einem speziellen Gerät entfernen. Manchmal muss auch ein 2. Mal gelasert werden.
2Welche Nebenwirkungen oder Risiken gibt es?
Sehr selten kommt es nach der Lasertherapie zu einer Blasenbildung oder Entzündung über der Warze.
3Wie viele Sitzungen sind notwendig?
Normalerweise benötigt man nur eine Sitzung. Bei großen und tiefen Warzen sind manchmal mehrere Sitzungen notwendig.
4Welche Warzen können behandelt werden?
Es können die sogenannten Vulgärwarzen, das sind die „normalen“ Warzen an Händen, Armen, Füßen und Beinen und auch Genitalwarzen behandelt werden. Es können nicht Dellwarzen (Mollusca contagiosa), Stielwarzen, flache juvenile Warzen im Gesicht oder an den Handrücken behandelt werden.
5Ist die Lasersitzung schmerzhaft?
Ja. Aufgrund der großen Eindringtiefe und der maximalen Energieleistung (200 Joule) ist die Therapie schmerzhaft (nur während des Laserschusses im Millisekundenbereich). Je nach zu behandeltem Areal werden wir mit Ihnen eine örtliche Betäubung des zu behandelten Areals besprechen und durchführen. Nach der Therapie muss das Areal für 5 Minuten mit einem Coolpack gekühlt werden.
6Wieviel kostet eine Sitzung?
Dies hängt von der Anzahl der Warzen ab. Die Laserbehandlung von bis zu 3 Warzen kostet 98 Euro. Alle Rechnungen erfolgen nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).
 

Weitere Einzelheiten können wir selbstverständlich in einem persönlichen Gespräch in der Praxis besprechen.

Gerne unterbreite ich Ihnen einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan. Mein Team und ich freuen uns, wenn Sie uns wegen einer Warzen-Lasertherapie kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch unter 0941-999922 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.